Liv-Ex Monatsreport September 2007

Oktober 21, 2007

Der September war von einem hohen Handelsvolumen geprägt. Der Liv-Ex Index verzeichnete dabei das zweite Minus infolge und beendete den Monat mit einem Verlust von 1,4 Prozent (bezogen auf den Vormonat). Seit Januar beträgt das Plus aber immer noch stattliche 41,2 Prozent. Das hohe Handelsvolumen konzentrierte sich auf die ersten Gewächse sowie Cheval Blanc, Carruades de Lafite und den jungen 2004´er Bordeaux Jahrgang. Bei den Verlierern des Monats ist auffällig, dass hier insbesondere Weine aufzufinden sind, welche in den letzten Jahren eine sehr gute Performance aufweisen konnten. So fiel z.B. der 1996 Lafite-Rothschild um 5,6 Prozent und der 2003´er um 6,5 Prozent. 

Trotzdem ist bei größeren Investoren keine Nervosität zu spüren. Vielmehr wurden  die Preisrückgänge dazu genutzt, vorhandene Positionen aufzustocken, da man nur von kurzen temporären Schwächephasen ausgeht. Weinfondsmanager sehen nach wie vor große Nachfrage, insbesondere aus dem asiatischen Raum.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s