Spannung auf dem Höhepunkt

Mai 1, 2008

Ähnlich wie die Finanz- und Devisenmärkte der Veröffentlichung von wichtigen Arbeitsmarktdaten oder Zinsentscheidungen entgegenfiebern, wartet der Weinmarkt mit Hochspannung auf die Bewertungen von „Kritikerpapst“ Robert Parker. Mit der Veröffentlichung wird eigentlich stündlich gerechnet. Neben seiner Beurteilung für den 2007´er Jahrgang steht zweifelsohne der In-Bottle-Report  des jetzt schon legendären 2005´er Jahrgangs im Vordergrund.  Einige Weine hatten in letzter Zeit bereits eine schwindelerregende Performance aufzuweisen und es bleibt abzuwarten, was durch diese Preisschübe bereits an Spekulation vorweggenommen wurde. Gleichzeitig stellt sich natürlich die Frage, wie der Markt bei einzelnen Weinen auf stagnierende oder schlechtere Ratings reagiert.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s