Die Beurteilung des führenden Weinkritikers Robert Parker zum Bordeaux 2007 fällt (erwatungsgemäß) wenig schmeichelhaft aus. Für die ersten Gewächse hat er folgende Punkte vergeben: Mouton 90-94, Lafite 90-93, Latour 90-93, Margaux 92-94 und Haut Brion 91-94. Lafite und Latour haben damit die niedrigste Punktzahl seit Jahren bekommen. Aus der zweiten und dritten Reihe kommen Leoville las Cases (92-95), Mondotte (94-97) und Pavie (93-95) auf eine respektable Punktzahl. Grundsätzlich sehen Weinhändler große Absatzprobleme,  wenn der Jahrgang den Kunden nicht mit entsprechend hohen prozentualen Abschlägen angeboten wird.  Weitere Einzelheiten folgen in Kürze.

 

Parker Bordeaux 2005

Mai 2, 2008

Robert Parker hat bei seinem In-Bottle-Report für eine kleine Überraschung gesorgt. Nur zwei Weine des 2005´er Jahrgangs erhalten die Maximalpunktzahl von 100 Punkten. Ausone und Eglise Clinet kommt diese Ehre zuteil. Weitere Infos in Kürze.

Preisexplosionen

Mai 1, 2008

Am letzten Handelstag im April und einen Tag vor den erwarteten Ratings von Robert Parker kam es noch zu einigen bemerkenswerten Preisbewegungen an der Liv- Ex.  Exemplarisch hierfür: Latour 2005, 6×0,75 cl, 4950 GBP, + 80% und  Cheval Blanc 2005, 6×0,75 cl, 3900 GBP, + 90,2%. Nicht im Zusammenhang mit dem 2005´er Jahrgang, aber trotzdem beeindruckend: Lafite Rothschild 1982, 12×0,75 cl, +88,7%. Im letzten Fall ist dabei auffällig, dass das Ratio zum Mouton Rothschild 1982 seit März 05 zunehmend auseinanderläuft. Waren beide Weine im Frühjahr 2005 noch auf einem Niveau (4200 GBP) und das Ratio damit bei 0, beträgt letzteres zwischen beiden Weinen nun 2,12 (Lafite 19500/ Mouton 9200 GBP).

Ähnlich wie die Finanz- und Devisenmärkte der Veröffentlichung von wichtigen Arbeitsmarktdaten oder Zinsentscheidungen entgegenfiebern, wartet der Weinmarkt mit Hochspannung auf die Bewertungen von „Kritikerpapst“ Robert Parker. Mit der Veröffentlichung wird eigentlich stündlich gerechnet. Neben seiner Beurteilung für den 2007´er Jahrgang steht zweifelsohne der In-Bottle-Report  des jetzt schon legendären 2005´er Jahrgangs im Vordergrund.  Einige Weine hatten in letzter Zeit bereits eine schwindelerregende Performance aufzuweisen und es bleibt abzuwarten, was durch diese Preisschübe bereits an Spekulation vorweggenommen wurde. Gleichzeitig stellt sich natürlich die Frage, wie der Markt bei einzelnen Weinen auf stagnierende oder schlechtere Ratings reagiert.

Bordeaux 2007 Update

April 27, 2008

Bei den Kritikern zeichnet sich zunehmend ab, dass sich Mouton Rothschild im Jahr 2007 an die Spitze der Premier Crus setzen wird und damit den Aufwärtstrend des letzten Jahres untermauern kann.

Bordeaux 2007 Update

April 23, 2008

Wie im Decanter nachzulesen ist, haben weitere Chateaux in Bordeaux ihre Preise für den 2007´er Jahrgang veröffentlicht. Chateau d´Arche liegt preislich genau (16.85 Euro) und Chateau Filhot nur unwesentlich unter dem Niveau vom letzten Jahr. Die meisten Chateaux warten mit der Veröffentlichung ihrer Taxe jedoch zunächst  die Bewertungen von Robert Parker ab, welche gegen Ende April zu erwarten sind.

Bordeaux 2007 Update

April 11, 2008

Es zeichnet sich mittlerweile von allen Seiten ab, was auch  im Vorfeld bereits erwartet wurde. Der 2007´er Jahrgang wird einen äußerst schweren Stand haben. Als Investment wird der Jahrgang- wenn überhaupt- in den allerwenigsten Fällen geeignet sein, die Entwicklung auf dem Devisenmarkt und die Finanzmarktturbulenzen schrecken Käufer in Großbritannien, Asien und den USA ab und das vermutete Preis-/ Leistungsverhältnis wird auch Weinliebhaber eher vom Erwerb abhalten. Die allgemeine Nachfrage hält sich stark in Grenzen, die Kritiker und Journalisten halten sich bei ihrer Bewertung mit Punkten sehr zurück. Da stellt sich mir die Frage: Was bedarf es eigentlich noch, um die Preisschraube in Bordeaux mal in die andere Richtung zu drehen ?

 

 

Der Liv-Ex 100 trotzt weiterhin der Finanzkrise und konnte im März sogar ein neues All-Time-High verzeichnen. Den letzten Monat konnte der Index mit einem beachtlichen Plus von 2.8 Prozent beenden. Einmal mehr ein Beweis, dass der Markt für hochwertige Weine eine ernsthafte Portfoliodiversifikation darstellt. Reger Handel fand – aus unterschiedlichen Motivgründen- in den Jahrgängen 1996 und 2004 statt. Die Premier Crus des Jahrgangs 1996 wurden insbesondere aus Investmentgründen gekauft, im 2004´er Jahrgang sehen die Käufer einen fair gepreisten soliden Wein, der seine Trinkreife relativ früh erreichen könnte. Die Reihe der Monatsgewinnern wird wieder mit Weinen aus dem Jahrgang 2005 angeführt. Unter anderem Mission Haut Brion 2005 (+34.1%), Mouton Rothschild 2005 (+26,4%) und Margaux 2005 (+22.7%).

Eine weitere positive Entwicklung konnte die Liv-Ex im Champagner-Markt verzeichnen, der ebenfalls zunehmend von Anlegern sowie Kunden aus China und Russland entdeckt wird. Diverse Jahrgänge von Dom Perignon, Krug und Louis Roederer Cristal konnten auf Jahressicht ordentliche prozentuale Zuwächse verzeichnen.  Exemplarisch auf Jahressicht (März 07-März 08):  Louis Roederer Cristal 1982 +113.3%, Krug 1985 + 71.1%, Dom Perignon 1982 + 41.6%.  Einen etwas negativen Beigeschmack könnte das Champagner- Investment durch die nun beschlossene Erweiterung des Champagner- Anbaugebietes bekommen, wodurch das Angebot in einigen Jahren zunehmen wird. Wie sich diese Entwicklung auf den Investmentbereich auswirken wird, bleibt jedoch abzuwarten.

 

Off-Topic

April 9, 2008

Durch Zufall bin ich auf eine interessante Seite für Blogbetreiber gestoßen. Bei Bloggerjobs.de kann man „Stellen ausschreiben“ bzw. Co-Autoren suchen. Diese Möglichkeit habe ích direkt mal genutzt, da ich genau auf dieser Suche bin. Also wer Lust, Zeit, Spaß am Thema und über Marktkenntnis/ Fachwissen verfügt, kann sich gerne unverbindlich per mail mit mir in Verbindung setzen.

Bordeaux 2007

April 8, 2008

Wer Informationen über erste Eindrücke und Verkostungsnotizen über den (durchwachsenen) 2007´er Jahrgang sucht, wird derzeit auf den Seiten von Planet Bordeaux und im talk-about-wine Forum fündig. Weitere Nachrichten zu diesem Thema gibt es demnächst auch hier im Blog.